Skip to content
 

SBS 2011 Best Practices Analyzer (Windows Server Solutions Best Practices Analyzer 1.0)

Wie schon in den Vorgängerversionen stellt Microsoft auch für den Small Business Server 2011 den Best Practices Analayzer zur Verfügung. Dabei deckt dieses Tool gleich mehrere Serverversionen (Windows Small Business Server 2011 Standard, Windows Small Business Server 2011 Essentials, Windows Storage Server 2008 R2 Essentials, und Windows Multipoint Server 2011) ab.

Ich empfehle Ihnen dieses wertvolle Tool gleich nach Abschluss der Installation oder Migration Ihres Small Business Server 2011 zu installieren. Der BPA hilft Ihnen dabei bei folgenden Aufgaben:

  • Sammelt Informationen über den SBS 2011 Server
  • Überprüft die Einstellungen der “Best Practices” Vorgaben von Microsoft für den Small Business Server 2011
  • Erstellt einen Bericht der Scanergebnissen, die von den empfohlenen “Best Practices” Vorgaben abweichen
  • Erkennt Fehlkonfigurationen, die zu Problemen mit dem Server führen können und empfiehlt die dazu passenden Lösung

Im Gegensatz zu den früheren Versionen wird der BPA des SBS 2011 in den MBCA 2.0 (Microsoft Baseline Configuration Analyzer 2.0) integriert. Neu im BPA 2011 ist, dass dieser auch von einem Remote Computer ausgeführt werden kann. Wird der BPA 2011 auf dem SBS selbst installiert, kann er in die Windows SBS Console integriert werden. Wenn Sie diese Installationsart wählen (Default Einstellung), dann führt der BPA täglich einen Systemcheck durch.

Der SBS 2001 BPA ist nur in englischer Sprache erhältlich, kann aber auch auf einem deutschensprachigen System installiert werden.

Für die Installation des BPA führen Sie nachfolgende Schritte aus:
  • Download der benötigten Dateien (Links dazu am Ende des Beitrages)
  • Für die Installation auf dem SBS 2011 benötigen Sie die 64-BIT Version des MBCA 2.0.
  • Starten Sie mit einem Doppelklick auf MBCA_Setup64.msi die Installation des MBSA und führen Sie die Installation gemäß den Anweisungen des Installation-Assistenten durch
  • Starten Sie anschließend mit einem Doppelklick auf die Datei BPASetup.msi die Installation des Best Practices Analayzer
  • Wählen sie aus ob Sie am Microsoft-CEIP (Microsoft-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit) teilnehmen wollen (Informationen zu diesem Programm finden Sie im Link am Ende des Beitrages).
  • Im nächsten Schritt können Sie auswählen ob der BPA in die Windows SBS Console integriert werden soll. Wenn Sie diese Checkbox aktivieren, führt der BPA einen täglichen Check Ihres Servers durch.
  • Führen Sie die restliche Installation nach den Anweisungen des Installation-Assistenten durch.

BPA2011_2

Die 1. Überprüfung Ihres Servers.
  • Starten Sie den BPA durch einen Doppelklick auf die Desktop-Verknüpfung “Windows Server Solutions Best Practices Analyzer 1.0”
  • Wählen Sie “Windows Server Solutions Best Practices Analyzer 1.0” aus dem Drop-Down Menü “Select a product” aus, und starten Sie die Überprüfung mit “Start Scan”
  • Nach erfolgter Überprüfung können Sie im Analyzer Report die Ergebnisse des Scans sehen und eventuelle Fehlermeldungen korrigieren

BPA_2

Im Report des BPA deutlich zu sehen – Ein übereifriger Admin hat die Bindung des IPv6 Protokolls an die Netzwerkkarte deaktiviert. Ein Fehler, der so schnell wie möglich behoben werden sollte.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema und Download-Links:

Microsoft Download Center Microsoft Baseline Configuration Analyzer 2.0
Microsoft Download Center Windows Server Solutions Best Practices Analyzer 1.0
Microsoft Info zum CEIP-Programm Microsoft-Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit