Skip to content
 

Exchange 2003 Nachrichtenverfolgung (Message Tracking)

Als SBS Administrator kennen Sie die Frage Ihrer Benutzer: „Wo ist die Nachricht geblieben, die mir Herr XY gemailt hat“. Mit der aktivierten Nachrichtenverfolgung des Exchange Server können Sie zumindest dem Benutzer mitteilen, wann die Nachricht an ihn zugestellt wurde, oder den Exchange Server verlassen hat.

Aktiveren der Nachrichtenverfolgung (Bild 1)

  • Um die Nachrichtenverfolgung für Ihren Exchange Server zu aktivieren, starten Sie den ESM (Exchange System Manager), und erweitern Sie das Objekt Server
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Name_Ihr_Server, und wählen Sie Eigenschaften aus dem Kontextmenü
  • Aktivieren Sie im Register Allgemein die Checkboxen (1), Nachrichtenverfolgung aktivieren und Protokolldateien entfernen. Tragen Sie im Feld (2) Dateien entfernen, die älter sind als (Tage) die Anzahl der Tage ein, nach denen die alten Protokolldateien gelöscht werden.
  • Wenn Sie auch noch die Checkbox (3) Nachrichtenbetreff protokollieren und anzeigen aktivieren, wird auch die Betreffzeile jeder Nachricht für das Nachrichtentracking gespeichert.
  • Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit Übernehmen und OK

Arbeiten mit dem Message Tracking Center (Bild 2)

  • Starten Sie den ESM, erweitern Sie das Objekt (1) Extras und klicken Sie auf (2) Nachrichtenstatus
  • Im rechten Konsolenfenster (3) können Sie nun die gewünschten Daten eingeben, und gezielt nach Nachrichten suchen.
  • Ein Doppelklick auf die gesuchte Nachricht im Ergebnisfenster (4) informiert Sie über den genauen Übermittlungsstatus

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie in der Nachrichtenverfolgung zwar sehen, wann eine Nachricht die Exchange Organisation verlassen hat, aber die Kommunikation mit der SMTP Gegenstelle nicht nachverfolgen können. Um auch die SMTP Kommunikation nachzuverfolgen, muss das Logging des Virtuellen Standardserver für SMPT aktiviert werden.


zum Vergrößern bitte klicken ...

zum Vergrößern bitte klicken ...